Jonathan Christopher Hofwegen


Marc
Buscha

Lena
Hasibether

Jonathan
Christopher
Hofwegen

Alexandra
Kiesel

Markus
Schmidbauer

Zur Person

Mein Name ist: Jonathan Christopher Hofwegen.
Ich bin: 24 Jahre alt.
Geboren bin ich in: Manila auf den Philippinen, aber aufgewachsen bin ich in den Niederlanden.
Meine Universität: ArtEZ Fashion Masters in Arnheim.
Meine Vorstellung von Mode in drei Worten: Selbstdarstellung, Individualität, Können.
Mein Lieblingsdesigner: Thom Browne; die Art, wie er Geschlechtercodes aufbricht und unser Konzept von Herrenbekleidung in Frage stellt.
Meine Leidenschaften und Interessen außerhalb der Mode: Zeichnen

Das trage ich immer bei mir: Meinen Laptop und mein Mobiltelefon.
So gehe ich mit Stress um: Viel Rauchen und viel Arbeiten.
Beim Arbeiten bin ich gerne umgeben von: Inspirierender Musik und Bildern.
Inspiration finde ich: Überall um mich herum und in allem, das in meinem Leben passiert.
Der Ort, den ich mit Mode verbinde: Die Savile Row, wo die besten Schneider der Welt sitzen.
Diese Stadt inspiriert mich: Rotterdam – hier bringen Menschen aus allen Kulturen ihren individuellen Stil zum Ausdruck.
Meine beste Modeinvestition: Meine Givenchy Slipper, die ich letzten Sommer gekauft habe.
Mein persönlicher Lieblingstrend im Augenblick: Lange Gewänder, Drapierungen, transparente Stoffe.

Kollektion

Designer's message

Die Kollektion „Personatur“ von Jonathan Christopher Hofwegen ist eine moderne und gänzlich neuartige Interpretation der Redewendung „jemanden in einem neuen Licht sehen“. Natürliche Farben und androgyne Herrenschnitte schaffen Reinheit und Natürlichkeit und brechen die traditionellen Geschlechterrollen auf. Die Materialien sind nicht, was sie auf den ersten Blick zu sein scheinen. Mithilfe von UV-Licht hat es der Designer in einem komplexen Verfahren geschafft, die Textilien zu verändern. Insekten-Prints werden nur unter bestimmten Lichtverhältnissen in neuen Farbschattierungen sichtbar. Charakteristisch für diese Kollektion sind die Flexibilität der Materialien und die Aufhebung der Grenzen zwischen Weiblichkeit und Männlichkeit.

Designer