Stella McCartney Schirmherrin 2017

Zur Person

 

Die in London geborene und auf dem Land in England aufgewachsene Stella McCartney machte 1995 ihren Abschluss am Central St Martins. Ein charakteristischer Stil, geprägt von eleganten Schnitten, natürlichem Selbstbewusstsein und einer sexy Weiblichkeit, war in ihrer ersten Kollektion sofort erkennbar. Nach nur zwei Kollektionen wurde sie 1997 zur Chefdesignerin von Chloé in Paris und war dort während ihrer Tätigkeit sehr erfolgreich.

Stella McCartney gründete ihr eigenes Modeunternehmen unter ihrem Namen in Zusammenarbeit mit Kering als 50/50-Joint Venture und präsentierte ihre erste Kollektion in Paris im Oktober 2001. Da Stella McCartney bereits ihr ganzes Leben Vegetarierin ist, verwendet sie für ihre Mode weder Leder noch Pelze. Ihre Kollektionen umfassen Damenkonfektionskleidung, Accessoires, Unterwäsche, Brillen, Düfte und Kindermode.

Stella McCartney betreibt heute 47 eigenständige Geschäfte an Orten wie SoHo in Manhattan, Mayfair und Brompton Cross in London, West Hollywood in L.A., Palais Royal in Paris, Mailand, Tokio, Schanghai und Peking. Ihre Kollektionen werden inzwischen in 77 Ländern und 851 Verkaufsstellen, unter anderem von Fachgeschäften und Kaufhäusern, vertrieben und über den Onlinehandel in 100 Länder geliefert.

Im Jahr 2003 brachte Stella McCartney ihr erstes Parfum „STELLA“ auf den Markt. Zusätzlich zu der Hauptkollektion knüpfte sie im September 2004 eine langfristige Partnerschaft mit adidas. Die hochgelobte Leistungssportkollektion „adidas by Stella McCartney“ ist seither sehr erfolgreich und umfasst mittlerweile verschiedene Sportarten, wie Laufen, Gymnastik, Yoga, Tennis, Schwimmen, Wintersport und Radfahren.

Eine neue Unterwäschekollektion mit anspruchsvollen Modellen, die die Bedürfnisse moderner Frauen widerspiegeln, wurde 2008 gelauncht. Im Winter 2010 brachte Stella McCartney die Handtasche „Falabella“ heraus. Die Tasche zeichnet sich durch ein geflochtenes Kettendetail aus und ist seither zu einem der Bestseller der Designerin avanciert. Ebenfalls im Jahr 2010 startete die erste Kinderkollektion von Stella McCartney, die den Geist und die Energie von Kindern in der heutigen Zeit einfängt, für Jungen, Mädchen und Babys in den Altersgruppen Neugeborene bis 14 Jahre. Im Jahr 2011 wurden alle Sonnenbrillen von Stella McCartney an die umweltbewusste Einstellung der Designerin angepasst und durch optische Brillen und Modelle für Kinder ergänzt.

Bei den Olympischen Sommerspielen im Jahr 2012 wurde Stella McCartney von adidas zur Kreativdirektorin für das Team GB ernannt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Spiele entwarf damit eine führende Modedesignerin die Bekleidung für das Team eines Landes über alle Disziplinen hinweg, sowohl für die Olympischen als auch für die Paralympischen Spiele.

2016 war ein weiteres wichtiges Jahr für die Designerin. Im März brachte sie das neue Parfum „POP“ auf den Markt; im Hier und Jetzt, gewagt und frech – der Duft für eine neue Generation von Frauen. Im Sommer enthüllte sie ihre erste komplette Bademodenkollektion mit natürlich femininen, natürlich selbstbewussten und modernen Designs, die keine Abstriche bei der Funktionalität und der Passform machen. Zudem wurde die Designerin von adidas erneut zur Kreativdirektorin für das Team GB bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio ernannt. Und erst letzten Herbst hat sie ihre allerersten Herrenmode-Kollektion unter ihrem gleichnamigen Markenlabel herausgebracht.

Stella McCartneys Engagement für Nachhaltigkeit zieht sich klar durch all ihre Kollektionen und ist Teil des Markenethos, ein verantwortungsbewusstes und modernes Unternehmen zu sein.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.stellamccartney.com